ev. Kirchengemeinde Tiefenbach

Gottes Schöpfung in Gefahr – was tun?

Gottes Schöpfung in Gefahr – was tun?

Gottes Schöpfung in Gefahr – was tun?

Umweltverschmutzung im Weltgebetstagsland Surinam: Mit Plastik vermüllte Strände und Plätze. Aluminiumwerke ohne Schutzvorrichtungen. Brandrodungen im Regenwald.

Anhand von Bildern schärften die Kinder im Kirchen(t)raum in Tiefenbach ihren Blick für die Benutzung der Umwelt. Bei ihrem Gang rund ums Gemeindehaus war zum Glück wesentlich weniger Müll zu entdecken. Dennoch konnten die Kinder kreative Ideen zum Basteln mit Plastikmüll, den sie aus einem gelben Sack holten, entwickeln. So lernten die Kinder das Upcykeln kennen, das darin besteht, etwas Neues aus Müll herzustellen. Der beste Umgang mit Müll besteht aber natürlich nach wie vor in der Vermeidung.

In der Pause bastelten sie etwas Leckeres, nämlich Obstspieße, die dann genüsslich verspeist wurden.

Im nächsten Kirchen(t)raum am 10. März mit dem Titel „Osterbackmischung“ gibt es Österliches sowohl im Gemeindehaus als auch im Backhaus, wo am Samstag der Schornstein raucht, weil der Tiefenbacher Männertreff backt. Beginn um 15:30 Uhr. Alle Grundschulkinder, Katechumenen und Konfirmanden sind herzlich willkommen.